11.08.2017 - Scheßlitz - News Nr.: 11697
Werkstatt geht in Flammen auf
Dichte Rauchwolken steigen in den Himmel – Feuer lodert teilweise meterhoch in dem ehemaligen landwirtschaftlich genutzten Gebäude auf – Größere Anzahl Spraydosen erschweren Löscharbeiten und lösen unzählige kleine Explosionen aus – Zahlreiche Gerätschaften vom Brand vernichtet – 100 Floriansjüngern im Einsatz – Glücklicherweise keine Verletzten

© NEWS5 / Merzbach

Großeinsatz für die Feuerwehr am Freitagmorgen (11.08.2017) im Gemeindegiebt Scheßlitz (Lkr. Bamberg) – eine Scheune soll in Vollbrand stehen. Gegen 5:45 Uhr lief der Alarm ein und sofort wurden rund 100 Kräfte in den Ortsteil Demmelsdorf alarmiert. Bei der Ankunft der ersten Einheiten stellte sich dann aber heraus, dass es sich nicht wie erst gemeldet um eine Scheune handelt, sondern um Gebäude, was früher landwirtschaftlich genutzt und inzwischen teilweise zur Werkstatt umgebaut wurde. Flammen lodern teilweise meterhoch aus den Fenstern und dichte Rauchwolken steigen in den Himmel. Rund 100 Floriansjünger sind im Einsatz, 60 bis 70 von ihnen sind im Einsatz. Die Kameraden kämpfen längere Zeit gegen die Flammen, die das etwa 20 x 4 Meter große Gebäude vernichten. Es dauert rund eine Stunde bis die Kameraden „Feuer aus“ vermelden können und zu Nachlöscharbeiten übergehen. Verschiedene Gerätschaften die dort gelagert wurden und zahlreiche Spraydosen, die immer wieder kleine Explosionen auslösen, entfachen den Brand immer wieder auf ein Neues. „Ansonsten haben die Feuerwehren hier wieder eine professionelle Arbeit geleistet“, berichtet Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann. „Es gab keine verletzten Personen“, so Ziegmann weiter.


© 2002 - 2017 by 5NETWORK / Medienhaus Nürnberg / 10nach8 / NEWS5. All rights reserved. / 2.0.0